Eklat nach Vettels Ausflug ins Grüne

dpa

Von dpa

Di, 11. Juni 2019

Motorsport

Jury belegt den Deutschen beim GP in Montreal nach einem Fahrfehler mit einer Zeitstrafe – was Lewis Hamilton den Sieg bringt.

MONTREAL (dpa). Sebastian Vettel tobt. Der zornige Ferrari-Star fühlt sich um den Grand-Prix-Sieg von Kanada betrogen. Vettel wird für eine schonungslose Aktion gegen Profiteur Lewis Hamilton bestraft. Ferrari will das nicht hinnehmen. Die Debatte ist hochemotional.

In rasender Wut sorgte Sebastian Vettel in seiner eigenen Formel-1-Welt kurzerhand für Ordnung. Nach einer folgenschweren Zeitstrafe wegen eines Knallhart-Manövers gegen Profiteur Lewis Hamilton fühlte sich der Ferrari-Pilot von den Rennkommissaren in Montreal um seinen ersten Sieg nach mehr als neun Monaten betrogen und erklärte sich trotzig selbst zum Grand-Prix-Gewinner von Kanada. Im Parc Fermé vertauschte der stinksaure Deutsche sogar die Nummerntafeln vor dem Siegerauto und erzeugte mit seinem zur Schau gestellten Groll eine der denkwürdigsten Szenen in der jüngeren Formel-1-Historie. "Das ist nicht der Sport, in den ich mich verliebt habe", schimpfte Vettel.

Die Aufregerszene spielte sich am Sonntag in der 48. Runde ab. Nach einem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ