In der Findungsphase

dpa

Von dpa

Fr, 02. März 2018

Leichtathletik

Mit neuem Trainer will Kugelstoßer David Storl bei der Hallen-WM an alte Zeiten anknüpfen / Bronze für Hochspringer Przybylko.

BIRMINGHAM (dpa). David Storl ist wieder da. Mit seinem neuen Trainer Wilko Schaa will Deutschlands erfolgreichster Kugelstoßer der vergangenen zehn Jahre wieder angreifen. Platz sieben bei Olympia 2016 in Rio – vergessen. Zehnter bei der WM 2017 in London – abgehakt. Vor zwei Wochen holte sich der 27 Jahre alte Sachse in Dortmund seinen sechsten deutschen Hallentitel ab. Danach wärmte sich Storl auf Lanzarote für die Hallen-Weltmeisterschaften in Birmingham auf. Am Samstag (13 Uhr/MEZ) ist er dort dran.

Mit seinen 21,19 Metern von Dortmund ist Storl aktuell nur die Nummer acht der Hallen-Weltbestenliste. Doch der starke Mann, der zwischen 2007 und 2016 immer eine Medaille von internationalen Meisterschaften mitbrachte, kann zulegen. Bei der WM will er den nächsten Schritt gehen. Birmingham passt da in den Masterplan, aber in diesem Jahr zählt für den Weltmeister von 2011 und 2013 vor ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ