Paris

Kvitova – größter Triumph nach der schwersten Prüfung

Jörg Allmeroth

Von Jörg Allmeroth

Do, 01. Juni 2017 um 00:01 Uhr

Tennis

Es war vier Tage vor Weihnachten, im vorigen Jahr, als die Tenniskarriere und vielleicht sogar das Leben von Petra Kvitova beinahe ein schreckliches Ende gefunden hätten.

Es war ein eigentlich ruhiger Wintertag daheim in Prostejov, Kvitova bereitete sich auf die Feiertage, aber auch schon auf die nahende Abreise zu den ersten Tennisturnieren der neuen Saison vor. Und dann war da plötzlich ein Besucher an der Tür, einer, der sich dann als kaltblütiger Räuber entpuppte. Kvitova hatte die Tür arglos geöffnet, und im nächsten Moment hatte sie auch schon ein Messer am Hals. Sie wehrte sich, sie stieß den Räuber weg, doch der verletzte sie schwer an der linken Hand, ihrer Schlaghand. Alle fünf Finger waren geschädigt, die Sehnen, die Nerven. "Es war der Horror, ein Alptraum", sagt Kvitova, die zweimalige Wimbledonsiegerin. Viel später, am Ende eines wundersamen, auch wunderbaren ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ