Nicole Schwarz dominiert

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 04. Oktober 2019

Reitsport

Zwei Siege auf der Messe für die Reiterin aus Kenzingen.

OFFENBURG (abo). Die Kenzingerin Nicole Schwarz war die dominierende Reiterin beim Oberrheinmesse-Championat. Die 29-Jährige hatte dort bereits 2012, 2016 und 2018 die Finalprüfung gewonnen. In diesem Jahr gewann sie im Einlaufspringen der Klasse M* mit der vielversprechenden Lillet vor Christopher Herz vom Hofgut Mahlspüren am Bodensee mit Parabelle und dem Meißenheimer Bernhard Wehr.

Im Einzelfinale, einem Zweisterne-M mit Siegerrunde, dominierte Nicole Schwarz mit ihren Top-Pferden. Im Normalumlauf war allein Sina Schütze vom RV Lahr mit Contessa fehlerfrei geblieben. Sowohl Nicole Schwarz mit Ketina und Chico als auch die US-Amazone Alexandra Biedermann aus dem Turnierstall Beck mit Cantinus gingen mit einem Abwurf belastet in die Entscheidung. Sie legten dort superschnelle Runden vor. Eigentlich hätte Sina Schütze eine fehlerfreie Runde zum Sieg gereicht. Den Plan machte Contessa aber am ersten Sprung mit einem Flüchtigkeitsfehler zunichte. Da im Bemühen um eine gute Zeit noch zwei weitere Fehler unterliefen, reichte es der 16-jährigen Gymnasiastin "nur" zu Platz vier. Nicole Schwarz war mit Ketina am Ende Erste und mit Chico Zweite vor Biedermann.

Im Mannschaftsspringen der Reiterringe lag der Reiterring Hardt am Ende vorne. Die Ortenauer folgten hinter der Equipe vom Bodensee auf den Plätzen drei (Tobias Müller, Bernhard Wehr, Heike Meisinger, Gerd Wensing) und vier (Alexandra Biedermann, Verena Schieler, Sina Schütze und Anna Marlena Zehnle).