Rückzug der Eschbacher Ringer

Thomas Fehrenbach

Von Thomas Fehrenbach

Mo, 28. November 2016

Ringen

Hiobsbotschaft aus dem Dreisamtal. Die Ringer des SV Eschbach 1967 haben mit dem 28:5-Erfolg über Schlusslicht SV Untergriesbach den Klassenerhalt so gut wie geschafft, ziehen sich aber aus wirtschaftlichen Gründen aus der zweiten Liga zurück.

RINGEN. Zweite Bundesliga: SV Eschbach 1967 – SV Untergriesbach 28:5. Die Mienen sprachen schon vor dem ersten Mattenduell Bände. Kurz vor dem Kampf informierte der Eschbacher Vorsitzende Matthias Martin die Mannschaft über den Rückzug aus der zweiten Bundesliga.

"Wenn kein Wunder geschieht, werden wir in der kommenden Runde in der Verbandsliga ringen", sagte Martin sichtlich bekümmert. Schon in dieser Saison werde man mit einem Minus die Runde beenden, "und bevor der Wagen ganz an die Wand gefahren wird, ziehen wir die Reißleine", begründet der Frontmann der Eschbacher diese Maßnahme.

Gerungen wurde aber auch noch. Das Geschehen auf der Matte wurde im Aufsteigerduell zu einer doch einseitigen Angelegenheit für die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ