Kneipengezeichnet im kühlen Nass

Jakob Schönhagen

Von Jakob Schönhagen

Mi, 27. Juni 2018

Schwimmsport

Eine eng getakteter Spieltag liegt hinter den Wasserballern der SSG Weil: drei Verbandsligapartien in 20 Stunden – und dazwischen den deutschen WM-Sieg feiern.

WASSERBALL. Nach einem Mammutwochenende stehen die Weiler Wasserballer in der Verbandsliga weiter auf dem dritten Rang. Der rosige Schein der Tabelle trügt aber: Da nur wenige Teams in Hallen-, sondern nur in Freibädern antreten, haben die Hochrheiner traditionell in der ersten Saisonhälfte Oberwasser. Wassersportler, die sich nach Nachwuchs sehnen.

Mangelnde Schmerztoleranz kann man ihnen bei der SSG nicht nachsagen. "Die Knochen tun schon weh", murmelt ein geschaffter Markus Florian. Der stärkste Angriffsspieler der baden-württembergischen Verbandsliga hat mit seinen Weiler Wasserballkollegen ein Marathonwochenende hinter sich. Innerhalb von 20 Stunden mussten sie drei Partien bestreiten, "und dazwischen noch den WM-Sieg der Nationalmannschaft gegen Schweden feiern", ergänzt der lachende Spielertrainer Pio Reuter, der gesteht: "Den Kopf kann ich die nächsten Tage erst einmal nicht bewegen."

"Den Kopf kann ich erst

einmal nicht bewegen."

SSG-Kapitän Pio Reuter Für ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ