TTF Stühlingen chancenlos

rod,budj,off

Von Monika Mollin, budj & Jürgen Ruoff

Di, 29. Oktober 2019

Tischtennis

3:8-Niederlage gegen den TTC Suggental im Spitzenspiel der Tischtennis-Verbandsliga der Frauen.

STÜHLINGEN (rod/budj/off). Das Spitzenspiel in der Tischtennis-Verbandsliga der Frauen zwischen den bisher verlustpunktfreien Teams TTF Stühlingen und TTC Suggental haben die Breisgauerinnen mit 8:3 gewonnen. "Wir konnten nicht komplett gegen Suggental antreten. Meine Tochter Anna fehlte wegen des Studiums und Anika Böhler stand aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung", sagte Vereinschefin und Spielerin Tatjana Lasarzick von den Tischtennisfreunden (TTF) Stühlingen.

"Evita Wiedemann hat super gespielt und ich habe leider sehr schlecht gespielt. Deshalb hat es nicht für ein enges Spiel gereicht", ergänzte Tatjana Lasarzick. Die Punkte für die Tischtennisfreunde erkämpften Evita Wiedemann (2) und die Polin Agnieszka Ochmann. Das von Stühlingen nach Suggental gewechselte Tischtennistalent Megan Cytacki gewann ihre beiden Einzel gegen Tatjana Lasarzick und Katja Wiedemann sowie mit ihrer Suggentaler Partnerin auch das Doppel gegen Evita und Katja Wiedemann.

Das Männerteam der TTF Stühlingen verlor bei der zweiten Mannschaft der FT 1844 Freiburg mit 5:9 und liegt weiter mit nur einem Punkt auf dem letzten Tabellenplatz nach sieben Spieltagen. Die Stühlinger konnten bis zum 5:6 mithalten, anschließend gewannen die Freiburger drei Spiele in Folge und machten den Mannschaftserfolg perfekt.

Nach den Doppeln stand es 2:1 für die Tischtennisfreunde Stühlingen. Gerd Schönle/Felix Wigand sowie Wolfgang Krickl/Jacek Hesse siegten jeweils in drei Sätzen. In den folgenden Einzeln punkteten Gerd Schönle, Jacek Hesse und Felix Wigand.

TV Neustadt verliert beim Tabellenvorletzten

In der Bezirksliga der Männer musste der TV Neustadt beim Vorletzten TTSV Mönchweiler II eine deutliche 4:9-Niederlage hinnehmen. Nach gutem Beginn mit zwei Doppelsiegen durch Kraus/Kaiser und Kirmair/Herr stand es 2:1 für Neustadt. Anschließend gewann Mönchweiler II beide Spitzeneinzel, die Gäste aus dem Hochschwarzwald konterten mit zwei Einzelerfolgen von Alex Kirmair und Martin Kaiser zur 4:3-Führung. Mönweiler zeigte sich davon unbeeindruckt, gewann sechsmal in Folge und sicherte sich den Mannschaftserfolg.

In der Bezirksliga der Frauen hatte der Tabellenzweite TTC Albtal den Siebten TTC Schluchsee zu Gast und kam zu einem 8:0-Kantersieg. Schluchsee konnte nur sechs Sätze gewinnen. Für Albtal siegten Sarah Weist (2), Ulrike Kümper (2), Selina Weist, Brigitte Malzacher sowie die beiden Doppel Ulrike Kümper/Brigitte Malzacher und Sarah und Selina Weist.

Das Bezirksliga-Schlusslicht TTC Klettgau II unterlag gegen TTF Stühlingen III mit 3:8. Nach ausgeglichenen Doppeln ging Klettgau II mit 3:2 in Führung. Doch dann punkteten nur noch die Gäste aus Stühlingen, für die Hour Alsayed mit zwei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel mit Beatrix Groten optimal punktete. Manuela Steinle blieb mit drei Einzelsiegen ebenfalls unbesiegt. Die restlichen Punkte steuerten Beatrix Groten und Isabel Groten bei.

In der Bezirksklasse der Männer siegte der TTC Löffingen beim RV Erdmannsweiler mit mit 9:5. In den Doppeln punkteten Werner Beha/Philipp Persch und Patrick Reinhardt/Waldemar Willm für den TTC. In den Einzeln waren Patrick Reinhardt (2), Theo Föhrenbach (2), Werner Beha, Philipp Persch und Waldemar Willm erfolgeich.

Die zweite Männermannschaft der TTF Stühlingen unterlag dem Tabellenführer TTC Klettgau mit 1:9. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich der Stühlinger Armin Fries. Der Tabellenletzte TTG Stühlingen-Weizen verlor beim FC Grüningen mit 3:9. Für die TTG waren im Doppel Alexander und Christopher Rösch sowie in den Einzeln Christopher Rösch und Peter Hertenstein erfolgreich.