Die fünfte Schanze

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Mi, 11. Juli 2018

Skispringen

In Hinterzarten steht ein Bakken auf der Kirchwiese, der Laien vier Meter weite Sprünge erlaubt.

SKISPRINGEN. "Hinterzarten erhält eine fünfte Schanze." Die überraschende Nachricht verbreitete sich rasch in der Springerhochburg. Ungläubiges Staunen und Kopfschütteln allenthalben. Da hatte der Gemeinderat doch eben erst einen Zuschussantrag für eine 2,2 Millionen teure Sanierung des Anlaufs der Rothausschanze gestellt. Und im Adler-Skistadion stehen doch schon vier Schanzen – von der K 15 bis zur K 95. Was soll da noch eine weitere Anlage? Sie sei zwar für Kinder gedacht, aber dennoch?

Das schier Unerklärliche klärte sich rasch auf. Es war früh morgens auf der Kirchwiese. Zwei Mitarbeiter der Peter Riedel GmbH aus Raschau in Sachsen luden lange Stangen, eine Treppe und weitere Elemente aus ihrem Transportfahrzeug. Dabei gingen ihnen die Bauhofmitarbeiter Wolfgang Steiert, Siegfried Mark und Bernhard Hahne sowie Albert Zähringer aus Breitnau, 44 Jahre als Sprunglauftrainer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ