Nordische Kombination

Genügend Schnee für das Weltcup-Finale in Schonach

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Fr, 08. März 2019 um 13:32 Uhr

Nordische Kombination

Die Nordischen Kombinierer um Eric Frenzel und Fabian Rießle können wie geplant in einer Woche in Schonach ihr Weltcup-Finale austragen. Der Schnee reiche aus, so ein FIS-Kontrolleur.

Die Nordischen Kombinierer können ihr Weltcup-Finale wie geplant in einer Woche in Schonach austragen. Der Ski-Weltverband (FIS) gab Grünes Licht für die beiden Wettkämpfe am Samstag, 16. März, und am Sonntag, 17. März. Ein FIS-Kontrolleur hatte die Langenwaldschanze und das Skistadion Wittenbachtal am Freitag besucht, die Schneeverhältnisse begutachtet und nach einer Mitteilung der Organisatoren am Ende den Daumen gehoben.

Das Weltcup-Finale mit den deutschen Weltmeistern und Olympiasiegern um Eric Frenzel und Fabian Rießle beginnt am Freitag, 15. März, um 16 Uhr mit dem Qualifikationssprung. Beim ersten Wettkampf am Samstag (11 und 15 Uhr) entscheidet sich, wer in diesem Jahr den Schwarzwaldpokal gewinnt. Der zweite Wettkampf am Sonntag wird wieder im XXL-Format ausgetragen. Erst absolviert jeder Kombinierer zwei Sprünge von der Schanze (11 Uhr) und läuft danach 15 Kilometer im Skatingstil (15 Uhr). Die Schneedecke auf der 2,5 Kilometer langen Langlaufpiste werde bis nächstes Wochenende halten, so die Schonacher.

Weitere Informationen auf http://www.schwarzwaldpokal.de