"Im Schwarzwald gibt es hervorragende Köpfe"

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mi, 15. August 2012

Skispringen

BZ-Interview mit Alfons Hörmann, dem Präsidenten des Deutschen Ski-Verbands, über Wintersport und eine Deutschland-Premiere diese Woche in Hinterzarten.

HINTERZARTEN. Die kleine Schwarzwaldgemeinde Hinterzarten erlebt diese Woche eine Deutschland-Premiere. Beim Sommer-Grandprix der Skispringer auf bewässerten Kunststoffmatten werden Frauen und Männer hierzulande erstmals gemeinsam antreten. Alfons Hörmann, der Präsident des Deutschen Ski-Verbands (DSV), setzt auch in anderer Hinsicht mehr denn je auf den Standort Schwarzwald. Wie er ihn in den nächsten Jahren erhalten und stärken will, fragte vor dem Grandprix BZ-Redakteur Andreas Strepenick.

BZ: Herr Hörmann, als Sie im Jahr 2005 erstmals zum Präsidenten des DSV gewählt wurden – wie war da Ihr Verhältnis zu den Wintersportlern im Schwarzwald?
Hörmann: Damals naturgemäß noch etwas weniger intensiv als jetzt. Als ehemaliger Präsident des bayerischen Skiverbands, hatte ich mich schwerpunktmäßig auf die Region Bayern zu konzentrieren. Das liegt in der Natur unserer Struktur. Aber das heißt ja nicht, dass ich den Schwarzwälder Kollegen nie begegnet wäre. Aus meiner Sicht war das Verhältnis damals schon gut, und das hat sich in den vergangenen Jahren erfreulicherweise noch intensiviert.

BZ: Nur kurze Zeit nach Ihrem Amtsantritt verlor Titisee-Neustadt allerdings seinen Status als Austragungsort für Weltcups im Skispringen. Können Sie uns aus heutiger Sicht noch einmal erklären, warum das so war?
Hörmann: Ich sehe das heute so wie damals. Wir hatten in den Gesprächen mit den betroffenen Partnern, beginnend mit dem Internationalen Ski-Verband (FIS), den Medien und den Sponsoren eine relativ deutliche Stimmungslage für andere Weltcuporte festgestellt. Vereinzelt wurden auch Stimmen gegen Titisee-Neustadt laut. Das hatten wir in einer ausgewogenen Gesamtabstimmung im DSV dann wahrzunehmen. Wir mussten diesen Wünschen Rechnung tragen. Wir waren nicht Treibende, sondern Getriebene.

"Kaum ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ