Biathlon-EM

Kein Erfolg in der Staffel für Biathleten Knoll und Rees

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Mo, 30. Januar 2017

Biathlon

Die Staffel geht für Knoll und Rees bei der Biathlon-EM daneben.

BIATHLON. Wenn Staffeln am Ende einer großen Meisterschaft ausgetragen werden, nominieren die Trainer meistens jene Athleten dafür, die zuvor in den Einzelrennen den besten Eindruck hinterlassen haben. Logisch. Insofern war die Staffelnominierung von Annika Knoll (SV Friedenweiler-Rudenberg) und Roman Rees (SV Schauinsland) bei der Biathlon-Europameisterschaft in Duszniki-Zdrój (Polen) eine Auszeichnung. Eine Verneigung der Trainer vor den guten Leistungen der Beiden.

Dass es in den Staffelrennen – Single-Mixed und Mixed – für die Deutschen nicht nach Wunsch lief, hat mehrere Gründe. Zum einen ist der Druck, den sich die Athleten in einer Staffel machen, immer größer als in Einzelrennen. Weil man nicht nur sich ins Verderben zieht, wenn man versagt, sondern auch die Staffelkollegen. Andererseits wurde bei der Veranstaltung in Polen deutlich, dass die Länder einer ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ