Hochschwarzwald

Nach einem Crash im Jahr 1960 bekam Wintersport-Legende Thoma eine Uhr, die jetzt wieder läuft

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Do, 16. Mai 2019 um 21:32 Uhr

Hinterzarten

BZ-Plus Diese Geschichte hat alles: Sie handelt von einem Schwarzwälder Olympiasieger, der bei einem Skispringen mit einem Auto kollidierte, abgelenkten Polizeibeamten und einem Chronometer als Trostspender.

Im Oktober 2018 vermittelte der ehemalige Leiter des Forstamts Titisee-Neustadt, Gerrit Müller, ein Treffen im Schwarzwälder Skimuseum in Hinterzarten. Ein Freund Müllers aus der Schweiz hatte zwei Chroniken des am 22. Februar 1904 gegründeten Skiclubs Le Brassus mitgebracht: eine für das Museum, die zweite für Georg Thoma.

"Es ist alles glimpflich abgelaufen. Ich hatte nur ein paar Prellungen" Georg Thoma Der ehemalige Nordische Kombinierer hatte als Aktiver viele ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ