Skispringen

Schwarzwälderin Ramona Straub erleidet Kreuzbandriss

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Di, 12. März 2019 um 10:15 Uhr

Skispringen

Es kommt noch schlimmer als befürchtet: Bei ihrem Sturz in Oslo hat sich die Schwarzwälder Skispringerin Ramona Straub das Kreuzband gerissen. Die Folge: neun Monate Zwangspause.

Die Serie der schweren Knieverletzungen im Skispringen der Frauen setzt sich fort. Vor 15 Monaten hatte sich die Schwarzwälderin Svenja Würth vom SV Baiersbronn bei einem Sturz im Teamweltcup von Hinterzarten das Kreuzband gerissen. Sie konnte erst in der Saison 2018/2019 wieder in den Weltcup einsteigen.

Am Sonntagmorgen erwischte es dann ihre Schwarzwälder Teamkollegin Ramona Straub vom SC Langenordnach, einem Ortsteil von Titisee-Neustadt. Beim Einzel-Weltcup am Holmenkollen in Oslo hatte Straub, 25, nach dem ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ