Hochschwarzwald

Skisprung-Weltcup der Frauen macht in Hinterzarten Station

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Mi, 13. Dezember 2017 um 22:00 Uhr

Skispringen

Premiere am Samstag: Mit einem grandiosen Start in die Olympia-Saison betrieben die deutschen Skispringerinnen beste Werbung für ihren Heim-Weltcup in Hinterzarten.

Katharina Althaus kommt nach zwei Siegen und einem zweiten Rang in Lillehammer (Norwegen) als Weltcup-Führende in den Hochschwarzwald. Auch Olympiasiegerin Carina Vogt und Mixed-Team-Weltmeisterin Svenja Würth (Baiersbronn) haben gute Aussichten auf Spitzenplätze. Auf die Premiere des Frauen-Team-Weltcupspringens am Samstag folgt am Sonntag ein Einzelspringen.

Der furiose Auftritt zum Auftakt, bei dem sich auch Vogt und Würth schon das Olympia-Ticket für die Spiele in Südkorea (9. bis 25. Februar) sicherten, lässt die Erwartungen an die besten Springerinnen des Deutschen Ski-Verbands (DSV) in die Höhe schnellen. Kein Problem für Bundestrainer Andreas Bauer: "Es ist schön, dass wir noch eine zweite Siegspringerin haben." Und mit der Baiersbronnerin Svenja Würth, auf Rang fünf, sechs und sieben auch nahe an der Weltspitze, habe der DSV jetzt gleich "drei Eisen im Feuer". Zudem hat die 18-jährige Gianina Ernst (SC Oberstdorf) als Achte bereits die halbe ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ