Begeisterung auf breitem Brett

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mo, 11. Februar 2019

Snowboard

Snowboardcross-Weltcup bietet am Seebuck packenden Sport.

SNOWBOARD. Der Sturm war einfach zu stark. Nach einem famosen Weltcup-Samstag mit zwei Podestplätzen für die deutschen Crosser Paul Berg und Konstantin Schad, gab es am Sonntag keine Chance für den geplanten Snowboardcross-Mixed-Wettbewerb auf dem Seebuck. "Die Gates sind nicht aufgegangen", berichtete Jana Fischer (19) vom SC Löffingen, die am Samstag auf Rang 16 gerast war.

Die Klappen im Freefall-Starthäuschen, an dem die Snowboardcrosser senkrecht fallen, um sich in ihre Rennen zu stürzen, öffneten sich gar nicht erst am Sonntagmorgen. "Der Wind drückte genau im 90-Grad-Winkel auf die Klappen", so Fischer. Es stürmte so wild oben am Seebuck, am Start der knapp 900 Meter langen Spezialpiste, dass Thorsten Rudolph, Präsident ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ