Wintersport

Wie war’s beim… ersten Snowboardcross-Weltcup am Feldberg?

Benedikt Hecht

Von Benedikt Hecht

So, 24. Januar 2016 um 13:46 Uhr

Feldberg

Erstmals überhaupt hat der Snowboardcross-Weltcup auf dem Feldberg Station gemacht. Dort gab’s schlechte Sicht, begeisterte Athleten und einen Moderator, der schon mal den Durchblick verlor.

Der erste Eindruck
Hier soll ein Weltcup stattfinden? Die Frage drängt sich förmlich auf. Nicht dass kein Schnee vorhanden wäre, nein, die Sicht ist gleich Null. Dicke Nebelschwaden halten die Strecke fest in ihrer Hand. Es entwickelt sich eine Zitterpartie, muss verschoben oder gar abgesagt werden? Doch letztlich hat der Wettergott ein Einsehen: es kann gestartet werden.

Das Chaos

Gibt es nur im Parkhaus. Spiegelglatt wird es dort am Vormittag. Die Plätze sind schnell belegt. Der Architekt dieser Konstruktion ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ