Talentierter Jungflieger

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 09. Oktober 2019

Skispringen

Amadeus Horngacher gewinnt Wälderspringen in Schönwald.

SCHÖNWALD (jun). Der Ski-Club Schönwald war bei regnerischem Herbstwetter Ausrichter des traditionsreichen Wälder-Skispringens auf der Schülerschanze (KP 20 Meter) und der Jugendschanze (KP 40 Meter). Unter den Augen von Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher, der einen Tag nach dem Finale des Sommer-Grandprix in Klingenthal in Schönwald seinen Sohn Amadeus betreute, hoben 13 Mädchen und 28 Jungen von der Schülerschanze sowie zehn Mädchen und 29 Jungs auf der Jugendschanze ab. Am Start waren junge Weitenäger aus elf Vereinen.

Der Wettkampf in Schönwald wurde auf beiden Schanzen jeweils mit einem Probedurchgang und zwei Wertungsspringen zügig absolviert. Tagessieger auf der Schülerschanze wurde der elfjährige Yann Kullmann vom SC Hinterzarten, der 21 und 22 Meter weit sprang. Nico Ketterer von der SZ Breitnau sprang zweimal je 21 Meter weit und landete in der Schülerklasse S 12 als Zweiter vor Christopher Stommer (ST Schonach-Rohrhardsberg) und Benjamin Ketterer von der SZ Breitnau. Bestes Mädchen war Fabienne Klumpp (SV Baiersbronn/Note 222,0) auf Rang fünf. Der achtjährige Julian Schonhardt vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg sicherte sich in der Schülerklasse S 9 den Sieg vor seinem Teamkollegen Maximilian Singler und Fin Rießle von der SZ Breitnau. Den Wettkampf der Schülerklasse 10 gewann Colin Ketterer (SZ Breitnau) vor Lionel Digeser vom SC Hinterzarten. In der Schülerklasse S 11 gewann Nils Mutterer von der SZ Bernau vor dem Schonacher Felix Brohammer und Lukas Wehrle von der SZ Breitnau. Die Wertung der offenen Klasse entschieden Silas Ackermann vom SC Hinterzarten und Amelie Steiner vom SC Menzenschwand für sich.

Heiß umkämpft war auf der Jugendschanze der Tagessieg zwischen dem zwölfjährigen Amadeus Horngacher vom SC Hinterzarten und dem ein Jahr älteren Mika Ketterer (SZ Breitnau), die in der Endabrechnung nur ein Zehntelpunkt trennte. Horngacher gewann mit zwei Flügen auf jeweils 39,5 Meter und der Note 224,6. Ketterer sprang zweimal 40 Meter weit, erhielt aber die geringfügig schlechteren Haltungsnoten. Nathalie Armbruster von der Skizunft Kniebis gewann überlegen die Mädchenwertung in der Schülerklasse S 13 mit 39 und 37,5 Meter weiten Sprüngen. Überlegener Sieger der S-12-Klasse wurde Janne Schmelzle (SV Mitteltal-Obertal), der mit 36,5 und 36 Meter weiten Sprüngen Yann Kullmann vom SC Hinterzarten und Nico Ketterer auf die Plätze verwies. Klarer Sieger der S 11 wurde Nils Mutterer (148,5) vor Felix Brohammer und Lukas Wehrle (SZ Breitnau). Julian Schonhardt sprang in der S 10 vor Colin Ketterer zum Klassensieg. Bester Springer der S 15 war Simon Vöhringer vom SC Hinterzarten.