Vier Skiasse im Bezirk VII

Martin Siegmund

Von Martin Siegmund

Mi, 25. September 2019

Ski Alpin

Bezirksobmann zeichnet Universiade-Starter Tim Siegmund aus.

WALDSHUT (masi). Die Jahresversammlung des Skibezirks Südschwarzwald-Hochrhein wurde vom Skiclub Waldshut ausgerichtet und stand ganz im Zeichen der Planung der bevorstehenden Wintersaison und der Verleihung der begehrten "Ski-Asse" für die Erfolge des vergangenen Winters. Bezirksobmann Herbert Köpfer freute sich, die Auszeichnung an vier alpine Rennläufer der Jugend- und Erwachsenenklasse verleihen zu können. Der 21-jährige Tim Siegmund von der Skizunft Rheinfelden wurde für seinen neunten Platz im Team-Parallelslalom bei der Winter-Universiade, den Weltsportspielen der Studierenden, im russischen Krasnojarsk im März dieses Jahres mit dem goldenen Ski-Ass ausgezeichnet. Zudem belegte er dort im Super-G Rang 17. Der Birkinger Urs Rotkamm (SC Waldshut) sicherte sich den Vizemeistertitel bei der baden-württembergischen Landesmeisterschaft im Slalom und wurde Verbandsmeister im Riesenslalom. Dafür erhielt er das silberne Ski-Ass. Das bronzene Ski-Ass konnte Leon Laule (SC Wehr) für seinen dritten Platz bei der Verbandsmeisterschaft im Slalom entgegennehmen. Luis Wohlschlegel (Skizunft Rheinfelden) wurde hier Vize-Verbandsmeister und erhielt dafür ebenfalls die bronzene Auszeichnung.

Die alpine Regio-Süd im Skiverband Schwarzwald wird im kommenden Winter sowohl die Verbandsmeisterschaft der Jugendlichen und Aktiven (Ausrichter SC Waldshut) als auch die Schüler-Meisterschaft, die vom Skiclub St. Blasien organisiert wird, austragen. Außerdem stehen die Nachwuchsrennen der VR-Talentiade, die Regio-Rennen der U-8- bis U-12-Klassen und die Regio-Meisterschaft auf dem Rennprogramm. Ramona Stark (SC Waldshut) wurde als neue Bezirkslehrwartin vorgestellt. Sie übernahm das Amt von Manfred Jehle.