Yann Kullmann gewinnt den GTP-Pokal

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mi, 11. September 2019

Skispringen

Elfjähriger Nachwuchsspringer des SC Hinterzarten überflügelt auf der Wirbstein-Schanze in Breitnau seine 74 Konkurrenten.

BREITNAU (jun). Mit 75 Schülern, unter ihnen 20 Mädchen, gab es zum Auftakt der Georg-Thoma-Pokalserie beim Springen auf der Wirbsteinschanze und einem anschließenden Geländelauf für die jungen Nachwuchs-Kombinierer eine neue Rekordbeteiligung. Die Wettkämpfe waren der Schluss- und Höhepunkt des viertägigen "Adler-Nachwuchscamps" in Hinterzarten und Breitnau.

Der elfjährige Yann Kullmann vom SC Hinterzarten sicherte sich auf der Schülerschanze mit 20,5 und 21 Meter weiten Sprüngen und der Note 217,6 den Tages- und Pokalsieg. Mit 5,8 Punkten Rückstand landete Nico Ketterer (SZ Breitnau) auf Rang zwei vor Christopher Stommer vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg. Benjamin Ketterer (SZ Breitnau) landete auf Rang vier, Marlon Dengler (ST Schonach-Rohrhrdsberg) wurde Fünfter. Das Springen auf der Kinderschanze (K 10) am Wirbstein eröffneten die Mädchen und Jungen der Altersklassen S 8/9. In der jüngsten Klasse kam der SC Hinterzarten durch Luke Ackermann und Svea-Inn Hofmeier zum Doppelsieg, in der ältesten Klasse setzte sich Niklas Uhlig (SV Baiers- bronn) vor Aurelia von Burski (SC Hinterzarten) durch. Auf der Schülerschanze (K 20) sprang Timon Heim vom SC Menzenschwand in der S 8 zum Sieg. In der S 9 musste Julian Schonhardt (ST Schonach-Rohrhardsberg) Magnus Albrecht (WSV Isny) den Sieg überlassen. Fin Rießle von der Skizunft Breitnau landete auf Rang vier. Bestes Mädchen der Schülerklasse S 8/9 war Malin Herr vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg.

In der Schülerklasse S 10 landete Lionel Digeser (SC Hinterzarten) auf Rang zwei. Moritz Huber wurde Vierter, gefolgt von Colin Ketterer (SZ Breitnau). Sieger der 15-köpfigen S 11- Klasse wurde Timo Kramer (SZ Breitnau/204,6). Vierter wurde Nils Mutterer (SZ Bernau) vor Lukas Wehrle (SZ Breitnau). In der Schülerklasse S 10/11 gewann Miriam Tröscher (SZ Breitnau), Dritte wurde Lynn Deimel vom SC Hinterzarten. Als tagesbestes Mädchen der Klasse S 12 erhielt die elfjährige Maria Herr vom Skiteam Schonach-Rohrhardsberg einen Sonderpreis. Zweite wurde Fabienne Klumpp (205,9) vor Nina Finkbeiner (beide SV Baiersbronn). Sieger der offenen Klasse wurde Silas Ackermann (SC Hinterzarten/ 199,7) vor Timo Obergfell (ST Schonach-Rohrhrdsberg) und Lukas Hahne (SC Hinterzarten).

Im Geländelauf der Kombinierer setzten sich größtenteils die klassenbesten Springer durch. In der Schnupperklasse S 8/9 gewann Svea-Linn Hofmeier den Lauf über einen Kilometer vor Luke Ackermann und Pia Schlosser von der SZ Breitnau. In der Schülerklasse S 10-15 lief lief Niklas Uhlig über zwölf Kilometer zum klaren Sieg. Im Lauf über zwei Kilometer der S 10 setzte sich im Endspurt Lionel Digeser um 0,8 Sekunden vor Raphael Übelhör und 9,7 Sekunden vor Moritz Huber durch. In der S 12 feierten die Breitnauer Timo Kramer und Lukas Wehrle einen Doppelsieg.

Über drei Kilometer der Schülerklasse S 12 rettete Yann Kullmann den Tagessieg um zwei Sekunden vor Nico Ketterer und zehn Sekunden vor Christopher Stommer ins Ziel. Klarer Sieger der offenen Klasse wurde Silas Ackermann. Bei den Mädchen der offenen Klasse gewann Fabienne Klumpp vor Nina Finkbeiner.