Trainingsunfall

Georgischer Rodler stirbt nach schwerem Sturz

sid

Von sid

Fr, 12. Februar 2010 um 21:18 Uhr

Olympische Spiele

Erstmals in der Geschichte de r Olympischen Winterspiele hat es einen Todesfall unter den Sportlern gegeben. Der georgische Rodler Nodar Kumaritaschwili überlebte einen schweren Sturz beim Abschlusstraining nicht.

Das bestätigte Thomas Bach, Vizepräsident des Internationalen Olympische Komitee .

Kumaritaschwili war in der "Thunderbird"-Kurve, der letzten der 16 Kurven des 1374 Meter langen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ