"Ich hab’ den Tag meines Lebens gehabt"

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Sa, 02. Juni 2018

Radsport

BZ-INTERVIEW mit Nico Denz über seinen guten Auftritt beim Giro d’Italia und laute Hubschrauber.

FREIBURG. Bislang war Nico Denz einer unter vielen im ebenso großen wie bunten Peloton des Profiradsports. Beim Giro d’Italia konnte der 24-Jährige aus Albbruck jedoch mit beeindruckenden Auftritten aus dem Schatten treten. Michael Dörfler hat sich mit ihm nach seinem Parforceritt unterhalten.

BZ: 62. im Gesamtklassement des Giro d’Italia, dazu ein Riesenauftritt auf der zehnten Etappe, die Sie als Zweiter beendeten. Herr Denz, wussten Sie, dass Sie so gut sein können?
Denz (lacht): Ich möchte jetzt nicht arrogant klingen, aber ich war schon überzeugt von meinen Talenten und wusste, was ich konnte. Bisher hatte ich aber leider nicht die Möglichkeit dies alles unter Beweis stellen zu können. Bislang musste ich als Helfer meine Körner für die Mannschaft ins Feuer schmeißen. Diesmal habe ich freie Fahrt bekommen – und auf der zehnten Etappe den Tag meines Lebens gehabt. Es hat alles gepasst.

BZ: Der Giro war die erste Grand Tour, die Sie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ