Kopfüber in den Alpenschotter

Erhard Goller

Von Erhard Goller

Do, 05. Juli 2018

Mountainbike

Langstreckenspezialist Matthias Bettinger stürzt bei Etappenfahrt im Zillertal und zieht sich Prellungen und Schnittwunden zu.

MOUNTAINBIKE. Der Breitnauer Matthias Bettinger ist auf der letzten Etappe der dreitägigen Zillertal-Bike-Challenge in Österreich schwer gestürzt. Der 34-jährige Langstreckenspezialist des Kirchzartener Lexware-Teams erlitt tiefe Schnittwunden an beiden Armen und zog sich schwere Prellungen an Brustkorb, Hüfte und den Schienbeinen zu. Bettinger hatte Glück im Unglück, sein Kopf blieb unverletzt.

Es geschah auf der dritten und letzten Etappe, die im Zillertal am Tuxer Fernerhaus auf über 2500 Metern Höhe endet. Matthias Bettinger, der als Dreizehnter der Gesamtwertung in den finalen Tag des Mountainbike-Etappenklassikers gestartet war, fühlte sich gut. "Mein bester Tag", befand er nach dem ersten Teilstück – und er freute sich auf die Zielankunft am Hintertuxer Gletscher. Bettingers Beine funktionierten wie erhofft, sein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ