Nur Haut und Knochen

dpa

Von dpa

Mo, 13. Juli 2015

Radsport

Christopher Froome fährt bei der Tour de France in Gelb – obwohl er mehr Strich als Mann ist.

PLUMELEC (dpa/sid). Christopher Froome scheuchte seine Sky-Kollegen lautstark den letzten Anstieg hinauf, dann war das Gelbe Trikot vor dem Showdown in den Pyrenäen gesichert. "Ich muss jetzt nicht attackieren. Wir haben ein starkes Team, um Gelb zu verteidigen", sagte Froome mit einem dezenten Lächeln vom großen Podium der Tour de France, während seine geschlagenen Rivalen längst in den Bussen verschwunden waren.

Den knapp verpassten Sieg im Mannschaftszeitfahren am Sonntag mit 62 Hundertstelsekunden hinter BMC konnte der Brite locker verschmerzen. Denn bei der Sekundenjagd hatte der Champion von 2013 seinen ärgsten drei Rivalen erneut wichtige Zeit abgeknöpft. Insbesondere Vorjahressieger Vincenzo Nibali kassierte noch einmal 34 Sekunden mit seinem Astana-Team und ist damit der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ