Die Radler aus der Region setzen deutliche Akzente

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 22. Mai 2019

Radsport

Team Belle Stahlbau und Team Heimat fahren bei Rennen in Nordbaden, in der Pfalz und am Bodensee auf das Podium.

RADSPORT (jah/dam). Die Rennradradteams aus der Region spielten bei Rennen entscheidende Rollen: Das Team Belle Stahlbau (früher Racing Students) bei der Elite, das Team Heimat sowohl bei der Elite als auch bei den Amateuren.

Nachdem die größten Straßenrennen absolviert sind, eröffnete das Team Belle Stahlbau die Pfälzer Kriteriums-Saison. Beim Klassiker in Kuhardt fuhr Andreas Schreier am Samstag im Eliterennen als Achter in die Top Ten. Tim Nuding platzierte sich in Ottenbach bei seinem Heimrennen als Dritter. Beim Kriterium in Oberhausen am Sonntag hatte Jako Heni Pech. In Führung liegend stürzte er wenige Runden vor Rennende und konnte nach Materialdefekt das Rennen nicht fortsetzen. An der Spitze entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Florian Tenbruck und Simon Nuber (Team Möbel Ehrmann), welches Tenbruck mit Gewinn der Schlusswertung zu seinen Gunsten entschied. Für Marcel Fischer stand beim Altmühltaler Straßenpreis am Ende ein elfter Platz zu Buche. Für Tim Nuding, Andreas Schreier und Florian Tenbruck sollte der Sonntag noch kein Ende finden. Beim Kriterium in Leimersheim wurde Nuding Siebter. Jasmin Rebmann sicherte sich bei der dritten Etappe des Heuer-Cups in Konstanz den dritten Platz und baute ihren Vorsprung in der Gesamtwertung aus. Das Team Heimat fuhr in Kuhardt einen Sieg ein. Im Rennen der Amateure sicherte sich Simon Mild (RSV Hofweier) Platz eins, Maximilian Müller (RSG Offenburg-Fessenbach) rundete das gute Ergebnis mit dem neunten Platz ab. Am Sonntag beim Kriterium in Oberhausen erreichte Lukas End (RSV Staubwolke Haslach), Lukas Mild und Patrice Heidmann (beide RSV Hofweier) in der Eliteklasse die Plätze 12, 14 und 18. In der Amateurwertung konzentrierten sich Maximilian Müller und Simon Mild auf den Schlusssprint und kamen auf den Plätzen zwei und fünf ins Ziel.