SPORTSPIEGEL

cw

Von cw

Mi, 15. Mai 2019

Tischtennis

TISCHTENNIS

Kopp in Südbaden top

Michaela Kopp, Nachwuchstalent der DJK Oberschopfheim, stand ganz oben auf dem Treppchen der südbadischen Rangliste der Mädchen U13 in Stühlingen. Sie beendete die Vorrunde ohne Niederlage als Gruppensiegerin ebenso souverän wie Hour Alsayed vom TTF Stühlingen. In der Finalrunde der besten Acht im "Jeder-gegen-Jeden-Modus" trafen die beiden dramaturgisch passend im letzten Spiel aufeinander. In einem spannenden Match behielt Michaela Kopp mit 3:2 die Oberhand und wurde mit einer makellosen Bilanz von 12:0 Siegen Meisterin. Der erfolgreiche Tag für den Bezirk Ortenau wurde durch die weiteren Platzierungen der Mädchen komplettiert. Helene Cannie vom TTC Seelbach-Schuttertal wurde Vierte, Luise Kunzer, Maya Fleig und Tabea Binz vom TTC Ringsheim belegten die Plätze fünf, sechs und zwölf. Michaela Kopp wird die DJK Oberschopfheim und den Bezirk Ortenau im baden-württembergischen Top-16-Finale am 1. Juni in Reutlingen vertreten.

LEICHTATHLETIK

Silbernes Wochenende

Mehrere zweite Plätze verbuchte der TV Lahr bei der Eurodistrictmeisterschaft in Freistett. Die 15-jährige Carla Sievers sicherte sich zwei Silbermedaillen mit 13,44 Sekunden über 100 Meter und im Weitsprung bei widrigen Windverhältnissen mit 4,93 Metern. Im 100-Meter-Lauf der weiblichen Jugend B kam die 16-jährige Lina Wöllner bei 31 Teilnehmerinnen mit 13,20 Sekunden auf den dritten Rang und qualifizierte sich für die Badische Meisterschaft. Emily Fischer (14) wurde über 300 Meter Zweite in 48,65 Sekunden. Pascal Bayer (17) erreichte Platz zwei in der U20 Hochsprung mit 1,70 Metern. Fabian Bayer wurde bei den Männern Zweiter über 110 Meter Hürden in 20,81 Sekunden und Sechster mit dem Speer mit 42,49 Metern. Zweiter wurde auch Björn Schmidberger (U20) mit 18,91 Sekunden über 119 Meter Hürden. Niklas Eßlinger übersprang beim Stabhochsprung die 2,50 Meter, was Platz vier bedeutete.

MOTORSPORT

Max Dilger entscheidet

Max Dilger aus Lahr-Sulz verstärkte die White Tigers aus Diedenbergen beim Rennen um den internationalen Friendship-Cup, wo außerdem noch Teams aus der Ukraine, Tschechien und der Slowakei antraten. Dilger fuhr im entscheidenden Durchgang auf Platz eins und holte somit für die White Tigers jene drei Punkte, die deren Tagessieg sicherten.

RADSPORT

Im Gelben Trikot

Am Sonntag verteidigte der Oberweierer Felix Bauer (RSV Hofweier) auf der neuen Strecke in Keltern-Niebelsbach souverän das Führungstrikot des Heuer-Cup. Dieser wird auf neun Etappen in ganz Baden-Württemberg ausgetragen. Im Zielsprint fuhr er als bester Badener auf Platz fünf. Auf der anspruchsvollen Strecke des Schüler-Cups in Ellmendingen waren die Nachwuchsstarter des RSV sehr erfolgreich. Charlotte Späth fuhr auf den ersten Platz und erhielt erstmals in der Karriere das Gelbe Trikot der Rennserie. Fritz Stihler musste drei Mal durch den Anstieg und kam als Zweiter ins Ziel. Damit bleibt er Zweiter der Gesamtwertung. Ein gutes Rennen fuhr Sofia Henninger bei den Frauen, die Platz zehn belegte.

REITEN

Königers Sieg

Über 260 Reiterinnen und Reiter hatten sich beim großen Freilandturnier auf der Fohlenweide in Schutterwald angemeldet. Mehrere bedeutende Qualifikationsprüfungen der Dressur und im Springen waren im Turnier integriert. Das Abschlussspringen, ein Springen der Klasse M* mit Stechen, wurde aufgrund der hohen Starterzahl in zwei Abteilungen geritten. Sofia Köninger (RC Achern) und Gerhard Riehle (RV Hüttental) gewannen jeweils ihre Abteilungen.

Alle Ergebnisse gibt es auf: www.bwmschutterwald. de

KUNSTTURNEN

Gaisdörfer ganz oben

Ein fast perfekter Wettkampf gelang Lukas Gaisdörfer (TV Lahr) beim Metropol-Cup Rhein-Neckar in Heidelberg. In der Altersklasse 7 (AK 7) sicherte er sich mit großen Vorsprung die Goldmedaille. Adrian und Gabriel Risto (beide TV Lahr) landeten auf den Plätzen sieben und neun unter 24 Turnern. In der AK 8 erreichte Dayn Böttcher (TV Lahr) Platz 11, Justin Gaisdörfer (TV Lahr) landete direkt dahinter. Elias Reichenbach (TV Ichenheim) musste sich in der AK 10 lediglich dem Ausnahmetalent Nicolas Taylor aus Karlsruhe geschlagen geben. Calvin Buss (TV Ichenheim) erreichte Platz fünf. In der AK 12 freute sich Noah Reichenbach (TV Ichenheim) über Platz acht in seinem ersten Mehrkampf. Sein Trainingskollege Simon Herzog (TV Lahr) schaffte es in der AK 13/14 auf Platz 15.