BZ-Interview

Freiburg, Schweden, Norwegen: Alexandra Engen und die Heimat

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Di, 17. September 2013 um 00:00 Uhr

Mountainbike

Sie ist Schwedin, hat norwegische Wurzeln, wohnt seit vier Jahren in Freiburg – und spricht im BZ-Interview über die Rolle ihrer Reisetasche als Hauptwohnsitz: Wo fühlt sich die Weltklasse-Mountainbikerin Alexandra Engen zu Hause?

Wenn Alexandra Engen die zurückliegende Saison auf einer Skala zwischen 1 und 10 bewerten soll, würde sie diesem Jahr eine 11 geben. Am Wochenende sicherte sich die 25-jährige Schwedin, die seit vier Jahren in Freiburg lebt, im norwegischen Hafjell zum zweiten Mal in Folge den Sieg im Sprint-Gesamtweltcup. Als Zehnte im Eliterennen der Frauen erreichte Engen zudem den fünften Gesamtrang im Cross-Country-Weltcup. Matthias Kaufhold sprach mit ihr am Telefon über das Zuhausesein ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ