Sportfreunde Ichenheim im Halbfinale

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 04. Oktober 2019

Regio-Fußball

Am Mittwochabend setzt sich das Team aus Neuried im Duell der Bezirksligisten überraschend klar gegen den FSV Seelbach durch.

LAHR (uws). Vier Mannschaften dürfen noch hoffen, am Ostermontag im kommenden Jahr den Rothaus-Bezirkspokal der Fußballer in die Höhe zu recken. Ins Halbfinale zogen in den Partien am Mittwoch und am Feiertag ein: SF Ichenheim, FV Urloffen, SV Freistett und FC Ankara Gengenbach.

Beim Pokalspiel in Ichenheim am Mittwochabend war vor allem die Höhe des Heimsieges eine Überraschung im Duell zweier Bezirksligateams. Seine ausgezeichnete Verfassung wies der aktuelle Tabellenführer der Kreisliga B, Staffel 3, der FC Ankara Gengenbach mit seinem Auswärtssieg am Feiertag beim leicht favorisierten A-Kreisligisten SV Oberweier nach. Als Überraschung darf der Erfolg des FV Urloffen aus der Nordstaffel der Kreisliga A beim Südstaffel-Spitzenteam aus Steinach nach Verlängerung gewertet werden. Im Hanauerland-Derby hingegen siegte durchaus erwartet der Bezirksliga-Zweite aus Freistett deutlich beim B-Kreisligisten aus Kehl.

SF Ichenheim – FSV Seelbach 5:0 (3:0). Tore: 1:0 Szkibick (5.), 2:0 Roth (32.), 3:0 Lieb (45.), 4:0 Roth (65.), 5:0 Metzger (73.). Gelb-Rot: FSV (67.).

SV Oberweier – FC Ankara Gengenbach 2:4 (1:1). 0:1 Bruckner (3.), 1:1 Oertel (12.), 1:2 Bruckner (46.), 2:2 Schaudt (48./Elfmeter), 2:3 Hofmann (70.), 2:4 Waslikowski (75.).

SV Steinach – FV Urloffen 1:3 (1:1/1:1) n. V.; Spvgg. Kehl-Sundheim – SV Freistett 1:5 (0:3).