Testspiel

Der FC Neustadt schlägt sich beim 1:5 gegen den SC Freiburg II wacker

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Fr, 19. Juli 2019 um 00:00 Uhr

Landesliga Staffel 3

Ziel erfüllt: gut verteidigt. "Wir wollten gegen diesen starken Gegner gut verteidigen", sagt Neustadt Trainer Zeljko Cosic, "das ist uns gelungen".

In der ersten Halbzeit gab es eine halbe Stunde, in der der Fußball-Landesligist FC Neustadt im Testspiel gegen den Regionalligisten SC Freiburg II (1:5) nichts zuließ und im zweiten Durchgang folgte ein weiteres 40-Minuten-Intervall ohne Gegentor.

Die Blauen waren gegen den deutlich überlegenen Regionalligisten früh in Rückstand geraden, vor der Pause erhöhte die zweite SC-Mannschaft auf 3:0 und gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts auf 4:0. Der Neustädter Ehrentreffer verdient das Prädikat sehenswert: Einen langen Ball ließ Neustadts Torjäger Sam Samma von der Brust abtropfen und nachdem der Ball einmal auf dem Boden aufgetippt war, drosch ihn Tobias Gutscher aus 25 Metern in den Winkel.

"Traumtor", sagt Cosic. Kurz vor Schluss fiel das 1:5.

18 Spieler kamen beim FC Neustadt zum Einsatz, elf saßen anfangs auf der Bank – wann hat es das in den vergangenen Jahren schon einmal gegeben? Cosic ist mit der Trainingsbeteiligung und dem Engagement seiner Spieler zufrieden, allerdings beginne jetzt eine schwierige Phase, "weil ständig sieben bis acht Spieler im Urlaub sind". Mit den Neuen im Kader sei er sehr zufrieden, "die hängen sich alle voll rein".