SC Freiburg

Der Sportclub trainiert wieder – und Terrazzino geht nach Dresden

René Kübler

Von René Kübler

Fr, 03. Januar 2020 um 19:30 Uhr

SC Freiburg

Zahlreiche Fans begleiten den Trainingsauftakt des SC Freiburg nach der Weihnachtspause. Offensivspieler Marco Terrazzino steht nicht mehr im Kader, er wird an Zweitligist Dresden ausgeliehen.

Der SC Freiburg ist in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga gestartet. Beim Trainingsauftakt im neuen Jahr standen nach längerer Pause Torhüter Alexander Schwolow und Angreifer Luca Waldschmidt auf dem Platz, fünf Akteure fehlten: die verletzten Lukas Kübler, Philipp Lienhart und Yoric Ravet, Robin Koch aus Gründen der Trainingssteuerung sowie Marco Terrazzino.

Letzterer wird vorläufig auch nicht mehr zur Arbeit beim Sportclub erscheinen. Der 28-jährige Offensivspieler war im Verlauf der Vorrunde lediglich zu zwei Einsätzen im Regionalligateam der Breisgauer gekommen. Nun wechselt Terrazzino auf Leihbasis zum Zweitliga-Schlusslicht Dynamo Dresden. Dessen neuer Trainer Markus Kauczinski kennt ihn noch aus gemeinsamen Tagen beim Karlsruher SC. Weitere Transfers deuten sich nicht an – weder zugangs- noch abgangsseitig.

Am Montag fliegt der SC-Tross ins Trainingslager ins spanische Sotogrande (bis 12. Januar). Dort steht unter anderem ein Doppeltest gegen den Bundesliga-Konkurrenten Borussia Mönchengladbach auf dem Programm (Freitag 10. Januar, 13 und 15 Uhr in Montecastillo).

Mehr zum Thema: