Die Chancen nicht genutzt

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

Mo, 11. November 2019

Regio-Fußball

U 19 des SC Freiburg verliert beim VfB Stuttgart mit 0:2.

STUTTGART (laf). Nachdem die U19 des SC Freiburg in dieser Saison schon gegen die Spitzenteams Mainz und Bayern knapp verloren hat, ist es ihr auch beim Tabellenzweiten der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest nicht gelungen zu punkten. Die Mannschaft von Thomas Stamm verlor beim VfB Stuttgart mit 0:2 (0:1), was nach Ansicht des Trainers verdient war. "Wir haben gesehen, dass wir in einigen Bereichen Luft nach oben haben, daran werden wir arbeiten", sagte Stamm. Auch wenn der VfB in der Partie nach einer ausgeglichenen ersten halben Stunde immer mehr die Kontrolle übernahm, hatten auch die Freiburger Chancen. Emilio Kehrer (32.) köpfte knapp übers Tor, Guillaume Furrer (47.) scheiterte an Torwart Schock und verpasste so den Ausgleich nach dem Stuttgarter Führungstor durch Manuel Reutter (37.). Nach mehren guten Möglichkeiten der druckvoller werdenden Stuttgarter erhöhte Benedict Hollerbach (63.) mit einer Einzelaktion auf 2:0. "Der große Unterschied war auch die Chancenverwertung", sagte Stamm.

Freiburg: Atubolu - Tauriainen, Schmidt, Keckeisen, Domröse (46. Furrer) - Kastrati (60. Dietz), Michel (46. Gindorf), Kehl - Weißhaupt, Kehrer (60. Hinrichsen), Schade
.