Bundesliga

Doppelter Pfosten und Niederlechner verhindern Heimsieg des SC Freiburg gegen Augsburg

Ulrike John und Daniela Frahm, dpa

Von Ulrike John, Daniela Frahm & dpa

Sa, 21. September 2019 um 17:29 Uhr

SC Freiburg

"Spitzenreiter! Spitzenreiter!", sangen die Fans des SC Freiburg. Dafür reichte es dann am Ende nicht. Das Team von Christian Streich verpasste trotz eines leidenschaftlichen Auftritts einen Sieg gegen den FC Augsburg.

Nach dem besten Saisonstart der Club-Geschichte mischt der SC Freiburg weiter an der Spitze der Fußball-Bundesliga mit. Die Mannschaft von Trainer Christian Streich kam zwar am Samstag nur zu einem 1:1 (1:1) gegen den FC Augsburg, war zwischendurch für ein paar Minuten aber sogar Tabellenführer. Gegen das Team von Martin Schmidt brachte Lucas Höler (23. Minute) die Gastgeber in Führung. Ausgerechnet der Ex-Freiburger Florian Niederlechner glich in der hart umkämpften Partie aus (39.). Nicolas Höfler und Nils Petersen trafen in der Schlussphase noch den Pfosten des Augsburger Gehäuses.

Zehn Punkte nach fünf Spielen gab es noch nie
Vor 23 800 Zuschauern im Schwarzwald-Stadion bescherten die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ