DFB-Pokal

SC Freiburg scheitert mit 1:3 an Union Berlin – und hakt den DFB-Pokal jetzt ab

David Weigend

Von David Weigend

Di, 29. Oktober 2019 um 21:28 Uhr

SC Freiburg

BZ-Plus Im Zweitrundenspiel gibt’s für den SC Freiburg eine 1:3-Heimniederlage gegen Union Berlin. Die Eisernen scheinen jetzt der neue Angstgegner des Sportclubs zu sein.

Der SC Freiburg hat wie schon im vergangenen Jahr den Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals verpasst. Mit 1:3 (1:1) verlor der Sportclub gegen die cleveren und erneut kampfstark auftretenden Gäste von Union Berlin. Es war die zweite, verdiente Niederlage innerhalb von zehn Tagen gegen die "Eisernen".

Trainer Christian Streich nahm nach dem Leipzig-Spiel (2:1) wie erwartet einige Änderungen in der Startformation vor. Mike Frantz, Roland Sallai und Vincenzo Grifo liefen auf, außerdem bekam Nico Schlotterbeck Platz für das Duell gegen seinen Bruder Keven, der bei den Köpenickern auflief. Union-Trainer Urs Fischer tauschte nach dem 1:2 bei Bayern München gar auf sechs Positionen. Vor Anpfiff erinnerten die Fans auf der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ