Wettskandal

Sperre: Alzenau-Keeper unter Manipulationsverdacht

Steffen Schneider

Von Steffen Schneider

Fr, 09. März 2012 um 10:35 Uhr

SC Freiburg

Der größte Wettskandal des europäischen Fußballs erreicht den SC Freiburg: Der DFB sperrt den Torwart aus Alzenau, weil er vor dem Spiel beim SC Freiburg II über Manipulationen gesprochen haben soll.

Seit Jahren ermittelt die Bochumer Staatsanwaltschaft im Zockermilieu, systematische Spielmanipulation untersuchte die Behörde in mehr als 30 Partien: darunter auch ein Regionalligaspiel des SC Freiburg II.

Am 19. September 2009 setzte sich die zweite Mannschaft des Sportclubs mit 1:0 bei Aufsteiger Bayern Alzenau durch. Squipon Bektasi erzielte den Siegtreffer für den lange Zeit in Unterzahl spielenden SC – Daniel Williams (jetzt 1899 Hoffenheim) war bereits nach 19 Minuten des Feldes verwiesen worden.

Abgehörte Telefonate mit einem Wettbüro-Betreiber
Jene Umstände sind es freilich nicht, die die Bochumer Ermittler ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ