SC Freiburg

Sportchef Hartenbach: "Luca kann, wie Robin, diese Nominierung richtig bewerten"

David Weigend

Von David Weigend

Mi, 09. Oktober 2019 um 17:03 Uhr

SC Freiburg

Joachim Löw hat Robin Koch und Luca Waldschmidt für die kommenden zwei Länderspiele nominiert. Waldschmidt soll sogar gleich in der Startelf stehen. Wie ordnet der Sportdirektor des SC das ein?

BZ: Joachim Löw hat Robin Koch für die kommenden zwei Länderspiele nominiert. Haben Sie damit gerechnet?

Klemens Hartenbach: Die Nachnominierung kam sowohl für Robin als auch für uns überraschend. Gleichwohl ist es für Robin eine tolle Sache und zugleich eine Wertschätzung für die Arbeit in unserem Verein. Aber man muss das auch richtig einordnen: Wenn Löw nicht so viele Absagen erhalten hätte, hätte er Robin zu diesem Zeitpunkt noch nicht eingeladen.
Klemens Hartenbach (55) ist Sportdirektor des SC Freiburg.

BZ: Koch ist der elfte SC-Profi, der in der jetzigen Phase zu einer Nationalmannschaft abgestellt wird und nicht am SC-Training teilnehmen kann. Ist das aus Vereinssicht nicht ein wenig bedenklich?

"Eine Einladung vom DFB kommt nur dann zu früh, wenn danach der Spieler und sein Umfeld überdrehen." Klemens Hartenbach
Hartenbach: In erster Linie freuen wir uns für die Spieler, für die das tolle Erfahrungen sind. Es ist für die Abläufe im Training nicht ganz optimal, wenn das Gros der Mannschaft fehlt. Andererseits haben wir einige Spieler im Kader, die in den vergangenen Wochen nicht regelmäßig spielen konnten. Die bekommen jetzt hoffentlich Einsatzzeit in ihren Nationalteams. Das gibt ihnen Selbstvertrauen. Insofern sehe ich das Thema nicht negativ. Das Wichtigste ist, dass alle Spieler gesund wieder kommen.

BZ: Löw will Luca Waldschmidt gleich in die Startelf stellen. Überrascht Sie das?

Hartenbach: Wir kennen die Pläne des Bundestrainers nicht. Fakt ist aber, dass sich Luca seine Nominierung mit seinen Leistungen in der U21 und bei uns verdient hat. Er kann, wie Robin, diese Nominierung richtig bewerten. Eine Einladung vom DFB kommt nur dann zu früh, wenn danach der Spieler und sein Umfeld überdrehen. Diese Gefahr sehe ich weder bei Robin noch bei Luca.
Nationalelf: Die Nähe Joachim Löws zum Standort SC Freiburg spielt in den Augen von Trainer Christian Streich keine Rolle bei der Nominierung von SC-Spielern. Er nennt andere Gründe.