"Freiburg war Zentrum der Dopingszene"

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Fr, 24. Oktober 2014

Sportpolitik

Wissenschaftler Gerhard Treutlein verteidigt Letizia Paolis Aufklärungsarbeit / Zwei Wochen Fristverlängerung .

FREIBURG. Im Streit zwischen den Doping-Aufklärern und der Freiburger Universität haben sich die Fronten weiter verhärtet. Letizia Paoli, die Vorsitzende der Kommission zur Geschichte der Freiburger Sportmedizin, will gleichwohl von ihrem Angebot vom Montag Gebrauch machen, noch zwei Wochen abzuwarten, bevor sie tatsächlich zurücktritt. Das erklärte sie am Abend. Der Heidelberger Doping-Bekämpfer Gerhard Treutlein, Mitglied der Kommission, verteidigt Paoli und attestiert ihr hervorragende Arbeit.

"Die Sportmedizin der Universität Freiburg war in den 1970er bis 1990er Jahren ein Zentrum der bundesdeutschen Dopingszene", schrieb Treutlein am Donnerstag in einer persönlichen Erklärung. Umso erfreulicher sei es gewesen, dass Paoli im Jahr 2009 gebeten wurde, diese Doping-Vergangenheit zu untersuchen. Die international renommierte ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung