Schlussbilanz

Neun Jahre Doping-Kommission Freiburg

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Mi, 02. März 2016

Sportpolitik

Fortschritte, Rückschläge, Erkenntnisse, Streit: Mit dem Rücktritt der hochrangigen Wissenschaftler endet eine bemerkenswerte Geschichte /.

FREIBURG. Von 2007 bis 2016 hat eine internationale Expertenkommission versucht, die Geschichte des Dopings in Freiburg aufzuklären. Das Personalkarussell dieser Wissenschaftlergruppe drehte sich kontinuierlich. Nur ein einziges Mitglied, der Sachverständige Hellmut Mahler vom Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, gehörte der "Evaluierungskommission Freiburger Sportmedizin" vom ersten bis zum letzten Tag an. Neun Wissenschaftler verließen sie im Laufe der Jahre, acht stießen neu hinzu. Im Frühjahr 2015 formierte sich das sechsköpfige Team, von dem nun fünf Mitglieder ihren Rücktritt erklärten: Hans Hoppeler (Schweiz), Gerhard Treutlein (Heidelberg), Perikles Simon (Mainz), Fritz Sörgel (Nürnberg) und Hellmut Mahler (Düsseldorf). Auch die Demission der Vorsitzenden Letizia Paoli soll unmittelbar bevorstehen.

Die Gründung
Am 30. April 2007 enthüllt das Nachrichtenmagazin Spiegel das systematische Doping beim früheren Radsportteam Telekom/T-Mobile. Ärzte der Freiburger Universitätsklinik hatten es gesteuert. Klinik und Uni beschließen unter dem Druck der Medien, zwei Aufklärungskommissionen zu gründen. Beide sollen ausdrücklich unabhängig arbeiten dürfen. Zunächst beruft die Klinik im Mai 2007 eine kleine Kommission ein. Die dreiköpfige Gruppe unter dem früheren Sozialrichter Hans Joachim Schäfer aus Nürtingen soll prüfen, ob die Vorwürfe gegen die Freiburger Telekom-Ärzte zutreffen. Im Mai 2009 kommt die kleine Kommission zu dem Ergebnis: Die Spiegel-Story stimmt. Vor dem Hintergrund fortlaufender Veröffentlichungen über die vier Jahrzehnte währende Doping-Vergangenheit der Freiburger Sportmedizin sieht sich die Universität darüber hinaus gezwungen, die gesamte Geschichte der einstmals bundesweit führenden Einrichtungen zu überprüfen. Der damalige Rektor Wolfgang Jäger beruft ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ