SPORTVORSCHAU

Georg Gulde

Von Georg Gulde

Sa, 02. Januar 2021

EHC Freiburg

EISHOCKEY

EHC ist favorisiert

Im ersten Spiel des Jahres 2021 empfangen die Zweitliga-Eishockeyspieler des EHC Freiburg am Sonntag (17 Uhr) vor erneut leeren Rängen das Team aus Bayreuth. Die Wölfe aus dem Breisgau sind als Tabellenfünfter favorisiert im Spiel gegen die Tigers aus Oberfranken (Zwölfter). "Sie liegen uns nicht so sehr, schon beim 4:3-Sieg im ersten Match in Bayreuth hatten wir Mühe", sagt EHC-Pressesprecher Mike Mengis. Bei den Freiburgern werden – wie zuletzt – Scott Allen, der zusammen mit dem Ex-Schwenninger Andreé Hult derzeit Topscorer des Teams ist (jeweils 19 Punkte), Nikolas Linsenmaier, Christoph Kiefersauer und Luis Ludin verletzungsbedingt nicht spielen können. Obwohl der EHC aus den vergangenen vier Spielen nur zwei Punkte holte und zuletzt erstmals in dieser Saison in zwei aufeinanderfolgenden Partien ohne Zähler geblieben war, sagt Mengis: "Mit der Punkteausbeute in dieser Saison sind wir bisher sehr zufrieden."