Hebel-Ausstellung: Vom Dichter inspiriert

Karin Steinebrunner

Von Karin Steinebrunner

Mo, 04. Oktober 2010

St. Blasien

In St. Blasien wurde die Ausstellung "Schattenfuge. Johann Peter Hebel zum Gedächtnis" eröffnet.

ST. BLASIEN. Das Wiesental und die Wiese selbst sind untrennbar verbunden mit dem Namen Johann Peter Hebel, und so verwundert es nicht, dass die Ausstellung "Schattenfuge. Johann Peter Hebel zum Gedächtnis" in St. Blasien – eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Skimuseum Hinterzarten, wo sie zuvor zu sehen war – im Gedenken an den Dichter und Theologen gleich mehrere Künstler aufbietet, die sich dieses Themas annehmen.

Hatte Hans Hahn zur Charakterisierung in seinem Triptychon "Die Wiese bei Todtnau-Brandenberg" 1982 ein weiches Ocker, ein unaufdringliches Grün, dazu Weiß und Schwarz mit verschiedenen Grautönen gewählt, so setzt dessen Sohn Friedemann Hahn in seinem zweigeteilten Gemälde "Im Wiesental" von 2009 sattes Grün, kräftiges Blau und ein markantes Rot in Szene. "Erinnerungslandschaften" nennt Bernhard Strauss seine suggestiven Fotografien, Blickpunkte in der Landschaft, die wirken wie die ins Zeitlose gebannte Vergegenwärtigung von Vergänglichkeit.

Vergänglichkeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ