Im Notfall kommt die Hilfe schneller

Sebastian Barthmes

Von Sebastian Barthmes

Mi, 27. April 2016

St. Blasien

Sieben ehrenamtliche "Helfer vor Ort"unterstützen von jetzt an in Bernau und Menzenschwand den Rettungsdienst.

ST. BLASIEN. Sie ist keine gesetzliche Pflicht und der Einsatz wird von offizieller Seite auch nicht berücksichtigt: In Menzenschwand und Bernau hat der DRK-Ortsverein St. Blasien jetzt neun "Helfer vor Ort". Sie sollen bei bestimmten Notfällen den Rettungsdienst unterstützen. Im Beisein der Bürgermeister der beiden Kommunen und des Ortsvorstehers von Menzenschwand hat der Ortsverein das ehrenamtlich getragene Angebot vorgestellt.

Darauf, ob der Rettungsdienst die gesetzlichen Hilfsfristen einhält oder nicht, habe der Einsatz der ehrenamtlichen "Helfer vor Ort" (früher First Responder) keinen Einfluss, erläuterte der DRK-Kreisbereitschaftsleiter Dieter Brodmann. Es handle sich um eine freiwillige Leistung des Ortsvereins, mit dem Ziel, die rettungsdienstliche Versorgung der Bürger zu verbessern.
...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ