Musik, die Emotionen weckt

Sigurd Kaiser

Von Sigurd Kaiser

Sa, 19. Februar 2011

St. Blasien

Das Trio Eusebius spielte in der Besetzung Viola, Klarinette und Klavier im Rahmen der Klosterkonzerte in St. Blasien.

ST. BLASIEN. Gewiss, es gab sie: Die träumerischen und sanftmütigen Auftritte Eusebius’ – jener der Fantasie Robert Schumanns entsprungenen Davidsbündler-Figur, Inbegriff für das Begütigend-Friedfertige und Namenspate für das Trio Eusebius, von dem hier die Rede ist. Doch auch Eusebius’ Pendant "Florestan", gleichfalls ein fiktiver Davidsbündler, verliehen die drei Musiker seine charakteristisch impulsive, ungestüme Prägung.

Das mit Klarinette, Viola und Klavier ungewöhnlich besetzte Trio Eusebius eröffnete sein epochenübergreifendes Programm mit drei Stücken aus Max Bruchs Opus 83. Mit dem einleitenden "Nachtgesang" öffneten Klarinettist Zoltán Kovács, Bratschist Dirk Niewöhner und Axel Gremmelspacher am Klavier die Pforte zu den Emotionen, die sich bis zum Ende des Konzerts nicht wieder schließen sollte, und so wurde dieser Musikabend ein Abend der in Tonsprache übersetzten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ