Superstars im Gesangsduell

Alexandra Wehrle

Von Alexandra Wehrle

Di, 17. Februar 2015

St. Märgen

Die Super Schrillen Landfrauenperlen gewinnen die Hitparade / Applaus für das Männerloblied.

ST. MÄRGEN. Dieter Thomas Heck hatte bei der Frauenfasnet nicht zuviel versprochen: Die neu gegründeten Super Schrillen Landfrauenperlen halten sich konstant an der Spitze der Hitparade. Mühelos füllten sie am Samstagabend beim bunten Abend der Vereine die Schwarzwaldhalle. Nur wenige andere trauten sich neben den neuen Superstars auf die Bühne. Umso mehr war dafür auf der Tanzfläche los.

Authentisch muss man sein, um die Herzen des Publikums zu gewinnen. Neben all dem Englisch, das heute so in Mode ist, positionierten sich die Landfrauenperlen (Stefanie Rohrer, Sabrina Dold, Ulrike Hättich, Barbara Herrmann, Regina Rombach und Sabine Mark) deshalb ganz unverkrampft in ihrer Muttersprache, dem Hochschwarzwälder Dialekt: "Mir langt’s, wenn i weiß, dass i kinnt, wenn i wett", sangen sie, "un i dät, was ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ