Umstrittene Aktion

Stadt beseitigt Reste der Alten Synagoge

Simone Lutz

Von Simone Lutz

Mi, 02. November 2016 um 18:53 Uhr

Freiburg

Archäologen haben begonnen, Steinreihen aus den Fundamentresten der Alten Synagoge herauszunehmen, um sie zu konservieren. Die jüdische Gemeinde ist entsetzt.

Die Vorsitzende der Israelitischen Gemeinde, Irina Katz, sagte, sie sei entsetzt, ebenso wie Cornelia E. Krüger vom Vorstand der Egalitären Jüdischen Gemeinde Gescher. Die Israelitische Gemeinde hatte die Stadtverwaltung am Montag gebeten, erst nach dem 15. November mit den Arbeiten zu beginnen, also den Jahrestag der nationalsozialistischen Pogrome am 9. November abzuwarten.


Seit Mittwochmorgen sind die Archäologen zugange: Auf dem Platz der Alten Synagoge heben sie vorsichtig nummerierte Steine aus den Überresten der Synagogenfundamente, um sie konservieren und später ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ