Zur Navigation Zum Artikel

Druck im Kessel

Stadt Freiburg kommt beim Kita-Ausbau nicht hinterher

Freiburger Eltern müssen damit rechnen, zunächst keinen Kita-Platz zu bekommen. Bis zum Jahresende werden 321 Plätze für U-3-Kinder fehlen. Die Stadt arbeitet an Lösungen.

  • Wohl denen, die einen Platz am Kita-Tisch ergattert haben. Foto: dpa

Was bundesweit für Schlagzeilen sorgt, gilt auch für Freiburg: Die Stadt kommt beim Kita-Ausbau nicht nach. Für Kinder unter drei Jahren werden zum Jahresende 321 Plätze fehlen, für Kinder von drei bis sechs Jahren sind es 34. Laut Stadtverwaltung haben betroffene Eltern bislang noch nicht den Klageweg beschritten. Mit ihnen werde im Vorfeld eine individuelle Lösung erarbeitet. Dem Mangel begegnen will das Rathaus, indem es Gruppen zeitweise überbelegt. Und um die Jahreswende sollen mehrere neue Einrichtungen in Betrieb gehen. Mehr als 20 Einrichtungen haben dem Lehrerpaar aus Herdern bereits abgesagt, das für seinen Sohn dringend einen Kita-platz sucht. Die Stadtverwaltung habe auf Kitas ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ