Sonderprogramm

Stadt Lörrach erhält 24 000 Euro für die Quartiersarbeit

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 19. Juni 2019 um 16:27 Uhr

Lörrach

Bis Mitte 2020 erhält die Stadt Fördermittel in Höhe von 24 000 Euro für die Entwicklung und Umsetzung von alters- und generationengerechten Quartiersprojekten.

Die Stadt hat den Zuschlag erhalten für Mittel aus dem Sonderprogramm "Quartier 2020 – Gemeinsam. Gestalten." Das Vorhaben der Stadt, die Quartiersarbeit weiter auszubauen, sei mit dem Zuschlag für Fördermittel des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg einen großen Schritt weitergekommen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Rathaus.

Auftaktveranstaltung geplant

Bis Mitte 2020 erhält die Stadt Fördermittel in Höhe von 24 000 Euro für die Entwicklung und Umsetzung von alters- und generationengerechten Quartiersprojekten. Hierzu möchte die Stadt die Akteure in der Seniorenarbeit, aber vor allem auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt einbinden. Geplant ist eine Auftaktveranstaltung, bei der die Bürger zu Wort kommen sollen. Weitere Beteiligungsaktionen sind für verschiedene Stadtteile vorgesehen mit dem Ziel, die Quartiersentwicklung nicht nur auf einen Stadtteil zu begrenzen, sondern in einen gesamtstädtischen Prozess einzubinden. Es sollen nicht nur der Bedarf und daraus resultierende Handlungsfelder identifiziert, sondern auch Seniorinnen, Senioren und alle anderen Bevölkerungsgruppen langfristig für die Mitgestaltung der Seniorenarbeit und bürgerschaftliches Engagement gewonnen werden.

"Das Quartier ist für Menschen in der Stadt zunehmend der ideale Rahmen, um sich über alle Altersgruppen und Lebensgeschichten hinweg zu vernetzen. Das unterstützen wir als Stadt aktiv", erklärt Oberbürgermeister Jörg Lutz.