"Das Land muss ins Obligo"

Claudia Renk

Von Claudia Renk

Mi, 21. April 2010

Staufen

Der SPD-Landtagsabgeordnete Chrisoph Bayer beim Staufener Montagsgespräch.

STAUFEN. Als zweiter Gast des monatlich stattfindenden Montagsgesprächs der Risse-Geschädigten in Staufen sprach in dieser Woche der SPD-Landtagsabgeordnete Christoph Bayer auf dem Marktplatz. Er riet den Staufenern, Verbindlichkeit beim Land einzufordern. Nach der Kundgebung wurde eine Ausstellung im Rathaus eröffnet, die von Schülern entworfene Logos für die veranstaltende Initiative "Wir halten Staufen zusammen" zeigt.

"Ich stelle fest, für Staufen interessiert sich kein Mensch mehr", konstatierte Bürgemeister Michael Benitz etwas überspitz bei der Begrüßung Bayers. Andere Ereignisse überlagerten die Wahrnehmung der Risse-Katastrophe, die Solidarität mit der geplagten Stadt lasse teilweise zu Wünschen übrig. Die Entscheidung für eine Lösung, mit der alle Betroffenen künftig leben können, könne nur auf politischen Wege fallen, betonte er. Wolfgang Trch von der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ