Ein Jazz-Abend für Feinschmecker

Hans-Peter Müller

Von Hans-Peter Müller

Fr, 10. Mai 2019

Staufen

Perfekter Auftakt der neuen Jazz-Kultur-Reihe in der erweiterten Zunftscheuer in Staufen.

STAUFEN (hpm). Seine Feuertaufe hat er mit Bravour bestanden, der neue Saal im Dachgeschoss der Zunftscheuer in Staufen. Einsatz und Mühe der Mitglieder der Schelmenzunft haben sich gelohnt. Nicht nur die 90 offiziellen Plätze waren bei der Premiere der 2019-er-Staffel der "Jazz-Kultur in der Zunftscheuer" besetzt.

In dem sehr schön ausgebauten Saal mit offenem Gebälk ergab sich die intime Atmosphäre, die gerade ein Konzert mit Jazz in kleiner Besetzung braucht. Die bequeme Bestuhlung und der Schankbetrieb im gemütlichen Erdgeschoss trugen daneben dazu bei, dass gewiss viele der Besucher zu Stammgästen der Reihe werden dürften. Zumal musikalisch alles stimmte und Saxophonist Matthias Stich als einer der Mitgestalter des Programms auch anspruchsvollen Jazzliebhabern vom Feinsten auftischte.

Im ersten Teil spielte er zusammen mit Nico Hutter und Fabian Willmann im Bassklarinettentrio "Bois Noirs" weitgehend Eigenkompositionen. Der sonore, wohlige Klang des ungewöhnlichen Instruments erzeugte eine fast kammermusikalisch-weihevolle Stimmung im aufmerksamen, sachverständigen Publikum.

Ähnlich atemberaubend dann im zweiten Teil das Trio "Mimanée" mit der überragenden Sängerin Neele Pfleiderer. Sie stellte ihre Stimme als drittes Instrument neben die rasanten, aber dennoch urig-wohltönenden Klänge des ehrfurchtgebietenden Marimbaphons von Michael Kiedaisch und die diversen Saxophone und Bassklarinetten von Matthias Stich. Verdient frenetischer Applaus belohnte die beglückende Darbietung.

Die weiteren Konzerte der Reihe Jazz in der Zunftscheuer in Staufen, Jägergässle:

» Samstag, 19. Oktober, Trillmann, Jazz-Quartett mit Fabian Willmann
Samstag, 2. November, Animata, Jazz/Electronica
Samstag, 9. November, Tuyala, Jazz-Quartett featuring Lisa Tuyala und Nico Hutter
Vorverkauf: Babajaga Spielzeug in Staufen, Hauptstraße 45

Viele weitere Fotos gibt es im Internet unter: mehr.bz/jazzstaufen19