In Syrien geboren, in Staufen zuhause

Staufener Jugendfeuerwehr ist stolz auf jungen Syrer

Susanne Müller

Von Susanne Müller

Do, 14. April 2016 um 15:12 Uhr

Staufen

Der 17-jährige Diaa Alchadiaide aus Damaskus ist seit zwei Jahren Mitglied der Staufener Feuerwehr – und hat dort noch viel vor. "Er ist ein positives Beispiel für Integration in unserer Truppe", sagt der Leiter der Staufener Jugendfeuerwehr.

Auf den jungen Diaa Alchadiaide aus Syrien ist Rainer Brinkmann besonders stolz. Seit zwei Jahren übt der 17-Jährige, der aus Damaskus stammt, bei den Kameraden das Löschen, Retten und Bergen, und er lernt Brinkmann zufolge nicht nur schnell, er ist mit seinen Arabisch-Kenntnissen auch eine Stütze, wenn es um die Kommunikation mit den in Staufen lebenden Flüchtlingen geht.

Hautnah begegnet ist Diaa Alchadiaide der Staufener Feuerwehr zum ersten Mal vor einigen Jahren beim Brand im Fischesserhaus. Der junge Syrer, dessen Familie vor rund ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ