Wirtschaftsminister besichtigt Risse in der Altstadt

"Land lässt Staufen nicht im Stich"

Markus Donner

Von Markus Donner

Do, 05. Februar 2009 um 18:28 Uhr

Staufen

"Mich überkommt ein Gefühl von Traurigkeit." Mit diesen Worten kommentierte der stellvertretende Ministerpräsident Ernst Pfister seinen heutigen Rundgang in der Staufener Altstadt.

STAUFEN. Der "Rissetourismus" hat jetzt auch die Landesregierung erfasst – endlich, zeigen sich insbesondere die betroffenen Hauseigentümer erleichtert, denen der Wirtschaftsminister im Tross vieler Fachleute und einiger FDP-Fraktionskollegen aus dem Stuttgarter Landtag einen Besuch abstattete.

Edeltraud Barthel, Wirtin im historischen Gasthaus "Löwen" gleich neben dem Rathaus, ist für etwas Trost aus dem Mund des auch für den Tourismus zuständigen Ministers sehr empfänglich. Sie bekommt die "Außenwirkung" der Risse bereits über rückläufige Gästezahlen zu spüren. Seit Ende September schlägt sich die Katastrophe in der Fauststadt auch in sinkenden Gästeanfragen nieder, sagt die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ