Gerichtsprotokoll

Staufener Missbrauchsfall: Markus K. zu 10 Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt

Carolin Buchheim

Von Carolin Buchheim

Do, 19. April 2018 um 15:16 Uhr

Staufen

Im ersten Prozess im Staufener Kindesmissbrauchsfall ist ein Urteil gesprochen worden: Markus K. aus der Ortenau wurde zu zehn Jahren Haft verurteilt. Auch eine Sicherungsverwahrung wurde angeordnet.

Der Prozess gegen Markus K. ist die erste gerichtliche Aufarbeitung im Staufener Kindesmissbrauchsfall. Christian L. und Berrin T. missbrauchten den neunjährigen Sohn von Berrin T. und überließen das Kind gegen Geld Männern zum Missbrauch. Einer von ihnen ist Markus K. aus der Ortenau.
Die Urteilsbegründung
15.50 Uhr: In der Urteilsbegründung stellt Richter Stefan Bürgelin zunächst den Sachverhalt noch einmal dar: Er fasst die Verurteilung von 2010 zusammen, die Kontaktaufnahme von Christian L. und Markus K. und die Verabredung zum Missbrauch. Bürgelin beschreibt noch einmal den ersten Missbrauch des Jungen im Freien, dann die zweite Tat im Zimmer des Kindes in der Wohnung von Christian L. und Berrin T. Danach fasst er kurz die kinderpornographischen Fotos und Videos zusammen, die bei Markus K. gefunden wurden. Er spricht auch die vorgebrachten Beweise an, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ