"Sterbehilfe darf nicht zu Geschäftsmodell werden"

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Do, 30. April 2015

Staufen

Diskussion in Staufen mit Bundestagsmitglied Michael Frieser.

STAUFEN. "Sterben in Würde – zwischen Schmerzlinderung und Sterbehilfe" war Thema des Podiumsgesprächs, zu dem der Bundestagsabgeordnete Armin Schuster seinen Kollegen Michael Frieser nach Staufen eingeladen hatte. Die Moderation übernahm Bernhard Späth, früherer Leiter des St. Josefshauses in Herten und in der Hospizhilfe im Landkreis Lörrach tätig. Schuster konnte nicht wie geplant an der Diskussion teilnehmen, weil der Politiker kurzfristig eine Rede im Bundestag halten musste.

"Begleiten statt Sterben" heißt das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ